LEIMEISTER Versicherungsmakler - Aschaffenburg - Versicherungen Versicherungsvergleich Immobilien Finanzierungen Versicherung

06021 31070

"Grüne" Altersvorsorge

Nachhaltigkeit in der Lebensversicherung & Rentenversicherung sowie Altervorsorge

  • Immer mehr Kunden suchen gezielt auch nach nachhaltigen Versicherern und Versicherungsprodukten sowie nach "grüner" Altersvorsorge bzw. "grünen" Kapitalanlagen.

  • Das eigene Verständnis von Nachhaltigkeit wird seitens der Versicherer allerdings sehr unterschiedlich interpretiert und reicht vom "grünen Deckmäntelchen" isolierter Einzelmaßnahmen bis zur konsequenten systematischen Integration in sämtliche Geschäftsprozesse.

  • Bei der Kapitalanlage wird Nachhaltigkeit meist dahingehend interpretiert, dass zumindest ethisch fragwürdige sowie ökologisch oder sozial destruktive Investitionen (z.B. in Atomenergie oder Rüstungsbetriebe) ausgeschlossen werden und darüber hinaus zusätzlich Mindeststandards für Investitionen gelten.

  • Da Lebensversicherungen als relevante Investoren am Markt auftreten, sind einige VR der sog. UN PRI-Initiative beigetreten

    • Das Kürzel UN PRI steht für UN Principles for Responsible Investment (Prinzipien für verantwortliches Investieren).

    • Dabei handelt es sich um eine bereits 2006 gegründete Initiative von Finanzinvestoren in Partnerschaft mit der Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms UNEP und dem UN Global Compact.

    • Die PRI-Unterzeichner verpflichten sich dazu, sechs Prinzipien für verantwortungsvolle Investments in der Praxis umzusetzen.

Wir haben hier eine Übersicht der aktuell nach diesen Prinzipien arbeitenden Versicherern zusammengestellt:

 

 

  • Die Allianz möchte den Übergang zu einer Klima-freundlichen und damit dekarbonisierten Wirtschaft vorantreiben.

    • Dazu bekennt sich die Allianz zum Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens.

    • Die zugrundeliegenden Methoden und Ziele sollen bis Ende 2018 gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Unternehmen im Rahmen des Non-Profit Netzwerks Science Based Target Initiative (SBTi) entwickelt werden.

    • Dadurch wird auch die bisherige "ESG-Strategie" erweitert.

    • Unternehmen, denen es in den kommenden Jahrzehnten nicht gelingt, ihre Treibhausgasemissionen an das Zwei-Grad-Ziel anzupassen, werden schrittweise aus dem Portfolio genommen.

    • Investments in und die Versicherung von kohlebasierten Geschäftsmodellen sollen bis zum Jahr 2040 schrittweise auslaufen.

    • Es finden keine Neu-Invests mehr in Bergbau- und Energieunternehmen statt, die über 30 % ihres Umsatzes aus Kohle generieren; der Anteil wird sukzessive in Schritten von 5 %-Punkten abgesenkt.

    • Der Versicherer will bis 2050 im Versicherungsgeschäft und bei der Kapitalanlage klimaneutral sein.

 

  • Die gesamte Unternehmenspolitik ist am Prinzip der Nachhaltigkeit ausgerichtet und verbindet ökonomisches Handeln mit der Förderung stabiler sozialer und ökologischer Rahmenbedingungen.

  • Zur unabhängigen Bewertung dieser Bemühungen steht der Barmenia ein Nachhaltigkeitsbeirat zur Seite.

  • Die Barmenia bekennt sich zu den Grundsätzen für nachhaltiges Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI, s.o.).

  • Zur Überprüfung des bestehenden Portfolios sowie für Neuinvestitionen kooperiert die Barmenia mit der Ratingagentur oekom research.

  • Ziel ist es, den Anteil nachhaltiger Kapitalanlagen im Portfolio sukzessive zu erhöhen.

 

 

  • Erster ökologisch ausgerichteter Lebensversicherer Deutschlands: seit 1996 mit satzungsgemäß verankerten Zielgrößen wie umweltfreundliche Unternehmensführung und nachhaltige Kapitalanlage.

  • Produkte und Prozesse der Gesellschaft sind darauf ausgerichtet, langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar und sozial vertretbar zu sein; "Altersvorsorgeprodukte sind ausdrücklich einer verantwortungsvollen, nachhaltigen Kapitalanlagepolitik verpflichtet".

  • Nachhaltigkeitsbeirat: wirkt darauf hin, dass die nachhaltige Grundausrichtung der Gesellschaft mit der Geschäftstätigkeit in Übereinstimmung gebracht wird.

 

$82

  • Die Thalanx-Gruppe, zu der der HDI gehört, ist der UN PRI (s.o.) 2019 beigetreten.

  • Des Weiteren möchte die Thalanx-Gruppe bereits seit dem Jahr 2019 zu 100 % CO²-neutral sein sowie bis 2038 vollständig aus der Kohle aussteigen.

  • Überdies wurde konkret ein großer Solarpark in Spanien erworben ("Bienvenida"), so dass die grüne Stromerzeugung durch Anlagen aus dem Portfolio auf eine Gesamtstrommenge von 934 Megawatt anwächst. Auch weiter soll neben der Windkraft verstärkt auf die Solarenergie gesetzt werden.

 

  • Der neue umfassend nachhaltig ausgerichtete Lebensversicherer.

  • VR verfolgt umfassende und weitreichende Strategie der Nachhaltigkeit mit höchstmöglicher Transparenz.

  • Herzstück der Pangaea Life ist ein eigens aufgelegter, nachhaltiger Investmentfonds, der der unmittelbaren Kontrolle der Pangaea Life unterliegt: Der Pangaea Life Fonds (dazu unten mehr).

  • Zudem ist der Geschäftsbetrieb selbst umweltbewusst und ressourcenschonend ausgerichtet.

  • Darüber hinaus pflanzt ein Pangaea Life für jeden neuen Vertrag über den Partner WeForest einen Baum in einem von extremer Abholzung bedrohten Gebiet in Afrika.

 

$582

PrismaLife hat das gesamte unternehmerische Handeln der Gesellschaft auf den Prüfstand gestellt und teils auch aus Impulsen von Mitarbeitern Ideen und Projekte entwickelt. Von nachhaltigen Anlageprodukten über den Umgang mit Ressourcen bis hin zu einer wertschätzenden Führungskultur und gesellschaftlichem Engagement sieht sich PrismaLife als "überdurchschnittlich nachhaltig" aufgestelltes Unternehmen an.

 

Nachhaltiges Wirtschaften mit Ressourcen

Die PrismaLife investiert nachhaltig und setzt auch intern auf nachhaltiges Wirtschaften mit Ressourcen:

  • Liechtensteinisches Leitungswasser statt Sprudel aus PET-Flaschen: Die Mitgliedschaft im Projekt «Drink & Donate» hilft, Trinkwasserprojekte in Ländern mit prekärer Wassersituation zu unterstützen. 2018 konnte durch den Konsum von Schweizer und liechtensteinischem Leitungswasser mehr als 53 500 Menschen langfristiger Zugang zu sauberem Trinkwasser ermöglicht werden.
  • Durch die Vermeidung von Mikroplastik und Palmöl in Seifen
  • Durch Nutzung von recyceltem Papier
  • Durch den Verzicht auf Ausdrucke

Ein breit angelegtes Gesundheitsmanagement soll es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern noch leichter machen, etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Dazu zählen:

  • Finanzielle Zuschüsse für Sportvereine oder Fitnesszentren
  • Finanzielle Beteiligung am Mittagessen
  • Höhenverstellbare Schreibtische an den Arbeitsplätzen
  • Wöchentlich frische saisonale Obstkörbe und mit «Felfel» aus der Schweiz ein Mittagstisch auf Basis von Nachhaltigkeitskriterien
  • Massageangebote

    Die aktive Förderung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist für die PrismaLife Voraussetzung für ein Service- und Dienstleistungsangebot auf hohem Niveau. Dazu gehören:

    • Finanzielle Unterstützung der Aus- und Weiterbildung zum Versicherungsfachwirt, Ausbildung zum Aktuar sowie durch MBA-Programme
    • Teilnahme der Vermittler an den Fortbildungsinitiativen «gut beraten» und «Cicero»
    • Leichter Wiedereinstieg in das Berufsleben von Mitarbeiterinnen nach der Babypause

     

    • Insbesondere wurde der Deckungsstock im Jahr 2018 zusammen mit dem Partner Unigestion einer Bewertung nach ESG-Kriterien unterzogen und anschließend umgestellt.

      • So wurden für eine Nachhaltigkeitsbetrachtung im Teilaspekt "S" (Socially Responsible Investing), also für die Gesellschaft verantwortungsbewusste Anlagen, Investments in Unternehmen ausgeschlossen, deren Hauptaktivitäten in den Bereichen Alkohol, Waffen, Glücksspiel, Atomkraft, Tabak oder Gentechnik liegen.

      • Zusätzlich wird zum Beispiel die Intensität der CO2-Emissionen in die Investmententscheidung innerhalb des Aktienportfolios einbezogen.

    • PrismaLife misst den Grad der Nachhaltigkeit Ihres Deckungsstock nach dem Sustainalytics ESG-Score, welcher 73,3 % zum 31.12.2018 betrug.

      • Der Score gibt wieder, in welchem Umfang ein Portfolio Nachhaltigkeitskriterien erfüllt.

      • Dabei werden Regelungen nach den UN Principles for Responsible Investment (UN PRI) zugrunde gelegt.

      • PrismaLife hat sich selbst verpflichtet (s. Pressemitteilung v. 12.05.2020), ab dem Jahr 2020 einen regelmäßigen Nachhaltigkeitsreport herauszugeben (erstmals geplant für die zweite Jahreshälfte 2020).

    • Darüber hinaus bietet der Versicherer in seiner aktuellen Fondspalette 29 nachhaltige Fonds (von Morningstar mit überdurchschnittlichen Sustainability-Ratings bewerteten) an, darunter

      • sieben gemanagte Aktienfonds,

      • drei Anleihenfonds

      • sieben ETFs sowie

      • ein Mikrofinanzfonds

  • Produkt "Grüne Rente"

    • Sparanteil klassischer Renten sowie das Rentenkapital während des Rentenbezugs ist in "nachhaltigen Projekten und Kapitalanlagen" investiert:

    • Die Kapitalanlage erfolgt nach ökologischen, sozialen und ethischen Kriterien

 

 


Hier gehts zu unserem Anfrageformular

Vorname, Name: *
Geburtsdatum:
Straße, Hausnr.:
PLZ, Ort:
Telefon:
E-Mail: *
Placeholder
Wunsch-Altersrente:
oder mtl. Beitrag:
Placeholder
Anmerkungen
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutz · Erstinformation · Beschwerden · Cookies
LEIMEISTER Unternehmensgruppe Versicherung Versicherungsmakler Immobilien Immobilienmakler Aschaffenburg hat 4,72 von 5 Sternen 1107 Bewertungen auf ProvenExpert.com
 
Schließen
loading

Video wird geladen...